Buschruf 31.07.2017 15.00 Uhr

Zum Alex Livestream aufs Logo klicken!

 

 

Unsere Themen

  • 30 Jahre NachbarschaftsEtage Osloer Strasse
  • Centre Francaise de Berlin
  • Tango in Blood
  • Livesessions Berlin

30 Jahre NachbarschaftsEtage Osloer Strasse

Unser Redakteur Thommy hat begeistert an den Festlichkeiten zum Jubiläum dieser Weddinger Institution teilgenommen. Aus gegebenem Anlass hielt Frau Ruth Ditschkowski, Gründerin, Geschäftsführerin und Gute Seele der NachbarschaftsEtage in der Fabrik Osloer Strasse eine Dankesrede, die hier leider nur in Auszügen wiedergegeben werden kann. Die NachbarschaftsEtage ist eine sozialkulturelle Einrichtung im Soldiner Kiez, die eine Vielzahl von Kursen, Workshops und Seminaren anbietet. Wer sich für das komplette Angebot interessiert, einfach den Link am Ende dieses Textes benutzten und man landet direkt auf der Website der NachbarschaftsEtage. Am Abend wurde zu Musik und Tanz geladen. Auf dem Programm standen die Berliner Musiker Mahmoud Fayouni und Nasser Kilada, dieTrommelgruppe „Xalaas“ und die Band „Los Spätikaufens“. Wer wissen möchte welche Musik sich hinter diesen exotischen Namen verbirgt, der höre sich den Beitrag an. Als ersten Kontakt bietet es sich an das Nachbarschaftscafe in der Fabik Osloer Strasse 12 zu besuchen. Die Öffnungszeiten sind Mo., Di., Do. und Fr. von 9.30 Uhr – 14.30 Uhr.

Web: Homepage der NachbarschaftsEtage Osloerstrasse

—————————————————————————————————–

Fotografien © Zffa

Centre Francais de Berlin

Unsere Redakteurin Suey hat für uns das Centre Francais de Berlin in der Weddinger Müllerstraße besucht und sich mit dem Geschäftsführer Florian Fangmann unterhalten. Das CFB ist ein deutsch-französisches Kultur-Zentrum, dass sich stark im Bereich der Völkerverständigung engagiert. Es beherbergt ein Hotel,ein Restaurant, einen wunderschönen, nostalgischen Kinosaal und hat viel Platz für Veranstaltungen aller Art. Außerdem werden Schüler- und Jugend-Austausch-Programme, sowie Beratung für junge Leute, die im Ausland ein Praktikum machen wollen, angeboten. Wer Näheres über die Geschichte und das Wirken des CFB erfahren möchte, sollte sich unbedingt diesen informativen und anregenden Beitrag anhören und dem Centre Francais de Berlin in der Müllerstraße 74 einen Besuch abstatten. Einfach nach einem Eiffelturm Ausschau halten!

Web: Homepage des Centre Francais de Berlin


 

                            Tango in Blood

Unser furchtloser und mit allen Weihwassern gewaschener Redakteur Stefan hat sich mit dem „Vampir“ Patricio Zarazaga, seines Zeichen Initiator und Leiter von „Tango in Blood“ im Rembrandthaus in Berlin-Schöneberg getroffen. „Tango in Blood“ ist eine skurrile Melange aus Tango, Live-Rollenspiel, Performance, Jonglage, Akrobatik und Theater. Mit einem von der Gothic inspirierten Rückgriff auf die Gestalt des Vampirs tritt hierbei der sexuelle Aspekt des Tangos in den Mittelpunkt. Daneben findet für alle Freunde der Nacht eimal monatlich im berühmt-berüchtigten KitKat-Club das Event „Intimacy-Tango Fantasy Fiesta“ statt. Außerdem hat Patricio Zarazaga im Rembrandthaus in der Rembrandtstraße 8 in Berlin-Schöneberg ein zu Hause für ein internationales Künstlerkollektiv namens „Kreakomunumo“ geschaffen. Na neugierig darauf, welche Kurse und Projekte dort angeboten werden? Dann erstens die Sendung anhören und zweitens allen Mut zusammennehmen (vielleicht vorher einen Döner mit Knoblauch-Soße essen, zwecks Vampir-Abwehr) und das Rembrandthaus aufsuchen!

Web: Tango in Blood auf facebook

—————————————————————————————————–

Livesessions Berlin

Unser Redakteur Frank, der immer auf der Suche nach Live-Veranstaltungen und Auftrittsmöglichkeiten für Musiker ist und der sich meistens in Berlin-Mitte oder Kreuzberg rumtreibt, hat es diesmal in den eher bürgerlichen Bezirk Charlottenburg verschlagen, in eine Location namens „ART Stalker“. Frank unterhielt sich mit dem Veranstalter Lothar Müller, der jungen aber auch etablierten Musikern eine offene Bühne bietet, die jeder Interessierte bei freiem Eintritt besuchen kann. An jedem zweiten Mittwoch im Monat läuft die Session von 20.00 – 22.00 Uhr. Genaueres über die Auftrittskonditionen könnt Ihr dem Beitrag oder der „ART Stalker“-facebook-Seite entnehmen. Aber am besten macht man sich auf die Socken und zieht sich eine Session live und direkt rein! Außerdem gibt es neben dem Barbetrieb noch regelmäßig Kunstausstellungen zu bestaunen. Also nichts wie hin in die Kaiser-Friedrich-Straße 67 in Berlin-Charlottenburg,denn wie lautet das Motto des“ART Stalkers“ so schön: Pep up the West!

Web: „ART Stalker“ bei facebook

————————————————————————————–

Moderation: Anke + Stefan S.

————————————————————————————–

Playlist

Seraleez – Shut Up

Romano – Brenn die Bank ab

Los Spätikaufens – Lorenzo

Agnes Obel – Riverside (Lulu Rouge Remix)

Antoine Villontreix – Les Boulevards de Paris

Oana Catalina Chitu – Habar N-ai Tu

LAING – Wechselt die Beleuchtung

TomAndSara – The End

Midas104 & Decalculator – Lingua