Buschruf 30.01.2017, 15:00 Uhr

Unsere Themen

  • Das Musikinstrumenten-Museum Berlin
  • Interview mit Anaconda
  • Alltag in der DDR
  • Sound Art aus Mexiko

—————————————————————————————————–

Das Musikinstrumenten-Museum Berlin

Unsere Star-Redakteurin Rosa-Alexandra nimmt uns mit auf eine Zeitreise ins Musikinstrumenten-Museum Berlin. Das Musikinstrumenten-Museum sammelt Musikinstrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Momentan besitzt das Museum rund 3300 Instrumente. Über 800 Instrumente sind in der Schausammlung zu sehen. Es ist in seiner Vielfalt eine der repräsentativsten Sammlungen in Deutschland. Wie unsere bezaubernde Südsee-Perle und baldige Bundeskanzlerin Rosa-Alexandra uns das Museum näher bringt? Hört selbst!

Web: Musikinstrumenten-Museum Berlin

—————————————————————————————————–

Interview mit Anaconda

Unser Band-Experte René führte mit dem Rapper Anaconda ein brandaktuelles Interview! Der 32-jährige Anaconda, gebürtiger Braunschweiger, lebt heute in Friedrichshain.                                                                    Am 24.2. kommt sein neues Video zur gleichnamigen EP Analogie (Erscheinungsdatum: 31.03.2017) heraus!                                                                                      Der Song wird in einer exklusiven Weltpremiere bei Radio Buschruf gespielt „Stay tuned!“

Web: Anaconda auf facebook

—————————————————————————————————–

Alltag in der DDR

Unser DDR-erfahrener Redakteur Dag, ließ sich auf eine Zeitreise in die Geschichte der DDR in der Dauerausstellung der Kulturbrauerei „Alltag in der DDR“ ein. Als Ergänzung zu den übrigen DDR-Museen in unserer Stadt eignet sich diese athmosphärische Erlebnisreise in die Objekte der Zeitgeschichte. So sieht man dort zum Beispiel Schnatterinchen und Pittiplatsch, zur Vertiefung der geschichtlichen Neugier und vielleicht zur vergnügten Erinnerungsreise in die eigene Jugend. Mit musikalischen Bruchstücken aus der Zeit von 1949 bis 1990 wird der Besuch von Dag – ein besonderer Hinweis gilt auch den Zeugnissen von Zeitzeugen, die sich dort versammeln –  zu einem außergewöhnlichen Hörgenuß.

Web: Museum in der Kulturbrauerei

—————————————————————————————————–

Sound Art aus Mexiko

Angelica Castello, Foto von Lisbeth Kovacic

Foto (Logo von CTM Festival), Kunstraum Kreuzberg

 

„Critical Constellations of the Audio-Machine in Mexico“ – so lautet der Titel einer multimedialen Ausstellung, die am 27. Januar im Rahmen des Festivals Club Transmediale eröffnet wurde und bis zum 19. März im Kunstraum Kreuzberg, Mariannenplatz 2 – täglich von 11 bis 20 Uhr – zu sehen sein wird. Vor Augen und zu Ohr führt die Ausstellung experimentelle Musik und Sound Art aus Mexiko – interdisziplinär und über die Grenzen der Kunstgenres hinweg. Die Bandbreite der mexikanischen „Audio-Maschine“ ist vielfältig und reicht von Kompositionen für neuartige Musikinstrumente und für den Computer über Klanginstallationen und Lautpoesie bis hin zur experimentellen Tanzperformance und zur Collage von Alltagsgeräuschen. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm von Konzerten, Performances und Künstlergesprächen. Unser brandneuer Redakteur Stefan berichtet begeistert über diese in Berlin noch recht unbekannte Musikkultur.

 

Foto unten von Antonio Russek

 

Mario De Vega „Sobre Negro“

Web: Kunstraum Kreuzberg

Web: CTM-Festival

————————————————————————————–

Moderation: Kalle von den Timebandits und Holger

————————————————————————————–

Playlist

Berlin Boom Orchestra – Winter in Berlin

Elen – Feels Like Rain

Levina – How To Dance

Sideburnclub – Lying For You

Anaconda – Analogie

Phia – Open/Closed

Der Typ mit dem Plan – Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten (feat. Walter Ulbricht)

Voodoo Princess – Rain For Me

DJ Erick Rincon – Tierra Azteca (Aztecs in Berlin)

Timebandits – Hold the Line