Buschrufsendung 28.01.2014

bufu-logo-B-Sky-button Themenüberblick

Der Kreuzberger - die Kiez-Zeitschrift!

Vol(x)küche - Essen für den Kiez!

Ich mach mein Ding - Gründerboom in Kreuzberg!

Datenschutz - ist unsere Privatsphäre noch zu retten?


Der Kreuzberger – die Kiez-Zeitschrift!

Michael beginnt seinen sehr informativen Beitrag mit kritischen Worten zur Pressefreiheit und zur Freiheit der Berichterstattung. Anschließend stellt er die Zeitschrift „Der Kreuzberger“ vor und interviewt einen der kiezverbundenen Blattmacher. Die Zeitung ist ein Machwerk von Kiezeanern/Innen und dem Rest der Welt, meint die Redaktion. Ihre Philosophie: unabhängig, überparteilich, kritisch, unverfälscht und unzensiert über “lokale Weltnachrichten” zu berichten. Mit ihrer Zeitung wollen die Redakteure keinen „Hochglanz-Journalismus“ betreiben, sondern schreiben wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Oder anders gesagt – sie wollen Journalismus mit “Berliner Schnauze“ etablieren, auch wenn das dem einen oder der anderen manchmal nicht paßt.


Vol(x)küche – Essen für den Kiez!

Die Volxküche ist ein „Kind“ der Hausbesetzer-Szene der frühen achziger Jahre. Vol(x)küche (mit x) wird in der linksalternativen Szene ein meist mehrmals wöchentlich stattfindendes, regelmäßiges Gruppenkochen genannt, bei dem das Essen zum Selbstkostenpreis ausgegeben werden kann. Im allgemeinen wird mindestens ein vegetarisches Essen angeboten, häufig auch vegane Speisen.Wir haben den Köchen vor Ort bei Backkartoffeln, Gemüsespießen und diversen Köstlichkeiten in die Kochtöpfe geschaut.


Ich mach mein Ding – Gründerboom in Kreuzberg!

Ich mach mein Ding!“ – ein eigenes Unternehmen zu gründen, davon träumen innovative Startup´s in der neuen europäischen Gründer-Metropole Berlin. Eine Firma, von der Garagenfirma zum Weltunternehmen ganz nach den Vorbildern von Bill Gates oder Steve Jobs hochzuziehen, das liegt voll im Trend. Gute Geschäftsideen gibt es viele. Doch der Weg zum eigenen Unternehmen ist mit unter steinig und birgt viele Hindernisse. Oft fehlen das Geld, die Erfahrung oder das Netzwerk. Mittlerweile gibt es viele Anlaufstellen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Unternehmensgründungen intensiv zu unterstützen. Axel hat das „Startup Bootcamp Berlin“ in Kreuzberg besucht. Als Accelerator d.h. als Gründungsbeschleuniger versucht man hier in kürzester Zeit junge Startup´s bei der Unternehmensentwicklung und -umsetzung bis zur Marktreife zu unterstützen.


Datenschutz – ist unsere Privatsphäre noch zu retten?

Was bedeuten die Enthüllungen Edward Snowden´s über die Sammelwut der Geheimdienste für den Datenschutz? Das ist eine derzeit sehr aktuelle Frage, insbesondere vor dem Hintergrund des 8. Internationalen Datenschutztages. Datenschutz ist in unserer vernetzten Welt ein äußerst bedeutendes Thema. Auf der einen Seite ist der Datenaustausch ein wichtiger Faktor in unserer digitalen, privaten Kommunikation, auf der anderen Seite nutzen staatliche Organe den Datenabgleich zur Rasterfahnung. Im Rahmen des Datenschutztages werden wichtige Fragen zur Datenschutzkonventionen diskutiert, weiß Tobi zu berichten. Nach dem Motto „Nicht alles verraten – schützt eure Daten!“ gibt er noch wertvolle Tip´s und wichtige Ratschläge wie ihr Euren eigenen Computer mit den richtigen Strategien vor fremden Eingriffen schützen könnt.


Music-Playlist:

Fewjar – Bale in your pocket

Gudrun Gut – Mach Mich Gut

Manne und die Maulhelden – Eberswalder Straße

Mothers Little Helpers – What Is Hip

Mekka– Kalim

Berlin massive – Hildegard Knef remixed Anderthalb Millionen

Kitchenmen feat FredovitchWelcome To Your Lands

The InsertsTolerant

Egokind – I´m so sad, so very, very, sad

Alec Empire – Silver Box